Spielbericht 14.+15.09.2019

VISK Kegler mit gelungenem Saisonstart

Am vergangenen Wochenende hatten die Kegler des VISK Itzehoe in der 2. Kegel-Bundesliga Staffel 1 ihre ersten Heimspiele dieser Saison zu absolvieren. Hierzu mussten die Störstädter am Samstag gegen die Mannschaft des Aufsteigers der SG Stormarn/Segeberg/Trappenkamp antreten. Am Sonntag gaben die Sportkameraden vom SV Tungendorf ihre Visitenkarte auf Stahfast Ottenbüttel ab. Den Ausgang der Spiele entnehmen sie bitte dem nachfolgenden Bericht:

VISK Itzehoe : SG Stormarn/Segebert/Trappenkamp

5149:4950 Holz, 3:0 (54:24) Punkte

Die Heimmannschaft zeigte im Samstagsspiel gegen die junge Mannschaft des Aufsteigers eine durchwachsene Leistung. Es war frühzeitig zu erkennen, das die jungen Spieler der Gastmannschaft mit den extrem anspruchsvollen Heimbahnen der Steinburger überfordert waren. Am Ende stand für die Mannschaft des VISK ein ungefährdeter Heimsieg mit 199 Holz und 3:0 Punkten zu Buche. Ingo Nowak  erzielte mit 875 Holz das höchste Tagesergebnis. Auf Seiten der Gäste erzielte Thorsten Lützow mit 848 Holz den Teambestwert.

Ergebnisse (VISK erstgenannt):

Peter Graßhoff : Sascha Tücksen 873:836 Holz/11:6 Punkte, Stephan Zipkat : Christian Calles 859­:823/9:4, Dirk Herre : Marvin Simon 844:819/7:3, Peter Voigt (Ab 70 Wurf Hermann Thiesen) : Niklas Kröger 835:805/5:1, Axel Maaß : Thorsten Lützow 863:848/10:8, Ingo Nowak : Markus Zielke 875:819/12:2

VISK Itzehoe : SV Tungendorf

5184:5048, 3:0 (52:26) Punkte

Im Sonntagsspiel entwickelten sich parallelen zum Vortagsspiel. Auch hier konnte sich die Gastmannschaft nicht mit mit dem Lauf der Ottenbütteler Bahnen anfreunden. Die Spieler von der Stör konnten sich im Verlauf zum Vortag teilweise steigern, so das am Ende ein weiterer ungefährdeter Heimsieg mit 136 Holz und 3:0 Punkten eingefahren werden konnte. Bester Einzelspieler auf Itzehoer Seite, war Sportwart Stephan Zipkat mit Saisonbestwert von 881 Holz. Andreas Pellner erzielte mit 856 Holz den Mannschaftsbestwert der Gäste aus Tungendorf.

Ergebnisse (VISK erstgenannt) :

Peter Graßhoff : Jakob Sander 880:846 Holz/11:7 Punkte, Stephan Zipkat : Dirk Stühmer­:881:826/12:1, Dirk Herre : Jürk Sander 846:839/6:3, Hermann Thiesen : Carsten Lembke 854:8380/8:2, Axel Maaß : Markus Andres  845:843/5:4, Ingo Nowak : Andreas Pellner 878:856/10:9

Beide Spiele wurden vom wachsamen Schiedsrichter Wilhelm Gehrdt aus Glückstadt geleitet.

Zum abgelaufenen Wochenende äußerte sich Sportwart Stephan Zipkat wie folgt:

Mit den Ergebnissen in der Spitze können wir zufrieden sein. Momentanes Problem ist noch, das die Mannschaft nicht ihr Leistungsvermögen aus den Traningseinheiten abruft. Diese Problematik führt dann dazu, das der begehrte Zusatzpunkt gegen starke Mannschaften schnell mal abgegeben werden kann. Hier müssen wir in den nächsten Wochen weiterhin an der Wurfsicherheit grundsätzlich und speziell auf den Bahnen in Stahfast Ottenbüttel arbeiten. Jetzt stehen in 4 Wochen erst 1x zwei Auswärtspartien auf dem Spielplan, bevor man Ende Oktober erneut auf den Heimbahnen Stärke beweisen muss. Auch unsere 2. Mannschaft ist in die neue Spielsaison gestartet. Die nicht in Bestbesetzung angetretene, gemischte Mannschaft, musste am ersten Spieltag in der Landesklasse Nord, als Aufsteiger gehörig Lehrgeld bezahlen und kehrte nur mit einem gewonnen Punkt in die Heimat zurück. An den nächsten Spieltagen sollten man mit dem stärksten Kader die nötigen Punkte gegen den Abstieg einfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.